WT Fetch and Fun for kids 21.Juli 2019 in Rohr

Fetch and Fun for kids – 21.Juli 2019 in Rohr

 

Schon Wochen vor dem WT war Mia(9J.) ganz aufgeregt. Bei jedem Training wollte sie mit ihrer Lynn(10 J.) mit mir mittrainieren und dabei sein.

Dann kam er endlich der große Tag! Mia`s erster Kinderworkingtest. Alles war gepackt und vorbereitet – Wasser, Pfeife, Leine , Dummyweste- alles wie bei der Oma…

Sonntagmorgen um 7 ging es los. Was für eine Aufregung!

Als wir auf dem Begegnungshof von Heike Mayerhofer ankamen, wurden alle Kinder sehr liebevoll empfangen. Für jedes Kind gab es bei der Anmeldung ein weißes Käppi mit Namen und Startnummer. Wie bei den Großen gab es auch noch ein Starterpaket mit Leckerlis für den Hund, und Traubenzucker und Schoki für das Kind. Die freundliche und kameradschaftliche Stimmung schaffte es sofort den Kindern die Aufregung etwas zu nehmen.

Nach der allgemeinen Begrüßung erklärten die beiden Richter Melanie Stühler und Steffen Mohr, auf was sie Wert legen würden und was so an Aufgaben auf die Kids zukommen würden.

    

E10R6115        

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem jedes Kind noch mit seinem Hund von Andreas Sellmer fotografiert worden war ging es in 2 Gruppen hinter den Stuarts los.

Die Eltern, Großeltern und begleitenden Freunde begaben sich mit den Kinder zu den entsprechenden Wartebereichen, alles genau so wie bei den „Großen“…

Kam das Kind mit seinem Hund dran wurde es vom Stuart abgeholt, gefragt ob es den Hund selbst mit zum Richter nehmen wolle oder ob es den Hund bis zum Richter lieber dem Stuart anvertrauen wollte.

Die Begleitpersonen blieben entweder in der Wartezone oder konnten von Bereichen,  die uns gezeigt wurden die Aufgaben sehen. Aber ansonsten machten die Kids von nun an alles allein.

Und das was die Kinder und Hunde da leisteten war großartig. In einer Aufgabe wurde Stadyness und Gehorsam abgefragt (der Hund musste sitzen bleiben, das Kind lief weiter- der Hund wurde hergerufen und dann auf die vorher gefalllene Markierung geschickt). In einer anderen Aufgabe wurde auf ein quakendes Blind geschickt. Aber auch Suche und Fußarbeit kamen dran. Es waren durchaus anspruchsvolle Aufgaben, jedoch ohne die Kinder oder Hunde zu überfordern.

Toll haben das alle gemacht! So stolz waren die Kids, wenn sie aus einer Aufgabe kamen.

E10R6150E10R6164E10R6227

 E10R6254

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

E10R6299

E10R6304

E10R6329

 E10R6335

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

E10R6368E10R6375E10R6378

 E10R6404E10R6395

 

E10R6423

E10R6460E10R6431 E10R6465

 

 

 

 

 

 

 

 

  

E10R6482

E10R6507E10R6519

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

E10R6535

E10R6563E10R6569

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

E10R6579

E10R6589E10R6598

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

E10R6634

E10R6650

E10R6668

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jeder Hund zeigte sich von seiner besten Seite, ganz als ob sie wüssten, welch wichtige Aufgabe sie heute hatten. Kein Hund war je außer Kontrolle es gab nie eine kritische Situation.

Neben dem Miteinander mit ihren Hunden lernten die Kinder  auch - man muss warten bis man dran kommt. Das gehört eben dazu und fällt nicht immer leicht…

Als letzte Aufgabe gab es sogar noch eine Teamaufgabe, in der im Wechsel gegenseitig eine Markierung gearbeitet wurde, so dass wir Zuschauer alle Kinder und Hunde auch nochmal ganz nah sehen konnten.

Wieder zurück auf dem Hof wurden wir mit leckerem Essen verwöhnt ,die Kinder spielten gemeinsam in der Hüpfburg, besuchten Pferde oder Lamas, Heikes Begegnungshof lässt da keine Wünsche offen.

Zur Siegerehrung wurde jedes Kind einzeln aufgerufen und bekam eine Urkunde mit  Namen und erreichter Punktzahl, sowie ein wunderschönes Geschenktüte gefüllt mit  Dummytasche und personalisierten Dummies. Ein riesen Dankeschön an die Firma Firedog für die großzügige Untersützung!

Zur Erinnerung wurde noch ein Gruppenfoto mit allen Startern gemacht.

Besonders schön war an diesem Tag zu sehen, dass es unter den Kids keinen Neid- kein Vergleichen gab, jeder freute sich für den anderen, wenn es klappte. Es war einfach ein wunderbarer gemeinsamer Tag!

Bedanken möchte ich mich vor allem bei Konstanze, die diesen Kinderworkingtest Fetch and Fun ins Leben gerufen und organisiert hat. Es ist ihr ein ganz persönliches Anliegen und das merkt man überall!

Auch ein großer Dank an die beiden Richter Melli und Steffen, die diese weite  Anreise auf sich genommen haben und unsere Kinder so toll unterstützt haben.

Ein Dankeschön an alle Helfer, ohne euch wäre kein WT möglich!

Solche Veranstaltungen würde ich mir viel öfter wünschen, sind doch unsere Kinder unsere kommenden Vereinsmitglieder.

Ich freue mich schon aufs nächste Jahr wenn es für Mia und mich wieder heißt, auf zum WT „Fetch and Fun“!

Claudia Holl mit Mia und Lynn